Ist Sport bei Affenhitze gesund?

In diesen Tagen werde ich immer wieder gefragt, ob Training bei 30 Grad und mehr denn überhaupt gesund sei? 

Klare Antwort: Unbedingt! Sport ist zur jeder Jahreszeit sinnvoll – auch im Hochsommer! Sport ist gesund und regt das Herz-Kreislaufsystem an. Daher ist es wichtig auch im Hochsommer dabei zu bleiben. 

Hier sind 5 Tipps, damit dein Training im Sommer nicht auf der Strecke bleibt:

1) Limit senken
Bei hohen Temperaturen schlägt das Herz schneller als an kühleren Tagen und es ist ratsam, Intensität und Pensum zu reduzieren oder Pausen einzulegen. 

2) Körpereigene Klimaanlage unterstützen
Bei Hitze schwitzen wir intensiver. Die körpereigene Klimaanlage lässt den Schweiß auf der Haut verdunsten, der Körper wird dadurch gekühlt. Atmungsaktive Sportkleidung oder nackte Haut unterstützen den Abkühleffekt. 

3) Viel Wasser trinken
Durch das vermehrte Schwitzen bei Hitze drohen Leistungseinbußen. Daher möglichst alle 5-10 Min. in kleinen Schlucken Wasser trinken. 

4) Ozonwerte checken
Bei hohen Temperaturen kann die Ozonkonzentration in der Atemluft steigen. Das Gas ist schädlich, schränkt die Lungenfunktion ein, reizt die Schleimhäute und kann Kopfschmerzen auslösen. Ab einer Ozonkonzentration von 180 µg/m³ sollte man nur locker trainieren. Am geringsten ist die Ozonkonzentration in den Morgenstunden.

5) Der richtige Ort zur richtigen Zeit
Bei Hitze sollte man direkte Sonne beim Training meiden. Also nicht in der prallen Mittagssonne sporteln, sondern auf schattige Trainingsflächen, in den Wald oder die kühleren Morgen- und Abendstunden ausweichen.

Wenn du im Hochsommer gesund und effektiv trainieren möchtest, dann melde dich gerne bei mir 🤗

👉🏼 PERSONAL TRAINING MIT CHRIS
👉🏼 PURE ENERGY OUTDOOR BOOTCAMP
👉🏼 PURE ENERGY LIVESTREAM

Genieße den Sommer & ✨spread good energy✨,
deine Chris

nächster Blogartikel